VITA

Capture.JPG

PROJEKTE

Tymur Melnyk ist ein österreichisch-ukrainischer Geiger, Gewinner des Internationalen Musikwettbewerbs von Osaka (Japan) und Preisträger des Internationalen Geigenwettbewerbs Fritz Kreisler und des Internationalen Musikwettbewerbs Johannes Brahms (Österreich). Er tritt regelmäßig als Konzertsolist mit Orchester auf (Kärntner Sinfonieorchester Österreich, ICOV International Chamber Orchestra Wien, Bulgarisches Sinfonieorchester, St. Petersburg Chamber Orchestra).

Als Geiger mit Klavierbegleitung gibt er Konzerte mit virtuosem Repertoire auf der ganzen Welt (Solokonzerte im Musikverein und im Konzerthaus Wien - Österreich, im Salle Gaveau Paris - Frankreich, im Auditorio Barcelona - Spanien, in der Gnessin Konzerthalle Moskau - Russland, am Smith Square London - Großbritannien, Shenzhen Concert Hall und Oriental Art Centre Shanghai (China, unter anderem).

 

Aufgrund seiner außergewöhnlichen künstlerischen Tätigkeit erhielt er 2008 die österreichische Staatsbürgerschaft und erhielt die Ehre eines langfristigen Leihgabe der italienischen Geige „Camillo Camilli“ (hergestellt 1763) aus der Sammlung wertvoller antiker Streichinstrumente des Österreichers Nationalbank.


Der in Kiew (Ukraine) geborene Tymur begann bereits im Alter von 6 Jahren mit seiner Mutter Hanna Melnyk als seiner ersten Lehrerin in den ersten zehn Jahren seiner Ausbildung Geige zu spielen. Er schloss sein Studium mit Auszeichnung und Auszeichnung des Österreichischen Kulturministeriums an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien unter der Leitung von Prof. M. Frischenschlager ab. Um seine Kunst zu fördern, nahm er aktiv an internationalen Foren und Meisterkursen mit Maestro Vladimir Spivakov (Zürich, Schweiz), Prof. Zakhar Bron (Kronberg, Deutschland), Maestro Ivry Gitlis (Wien, Österreich) und Prof. E. Tchougaeva (Moskau, Russland) teil ).

 

Sein Spiel kann auf allen wichtigen Plattformen (Spotify, YouYube, Youku) angehört werden. Mehrere CD-Veröffentlichungen sind erhältlich - „Tymur“ (Label Querstand, Deutschland), „Reflections“ und „Souveniers“ (Label Vienna Music Records).

 

Tymur ist seit 2018 Präsident der Central Internatinal Music Academy Wien (CIMA) und kuratiert eine internationale Meisterklasse und einen renommierten internationalen Musikwettbewerb mit Orchester in Österreich. Darüber hinaus wird Tymur regelmäßig als Jurymitglied zu Wettbewerben wie dem Internationalen Musikwettbewerb „Euritmia“ - Italien, dem Nationalen Violinwettbewerb Serbien, dem Internationalen Musikwettbewerb „Ohrid Pearls“ - Nordmakedonien und dem Internationalen Musikwettbewerb SVIREL - Slowenien eingeladen.

Neben seinen Auftritten unterrichtete Tymur international am Konservatorium für Musik in Lausanne-Sion in der Schweiz, am Konservatorium für Musik von Franz Schubert in Wien, Österreich, an der JVL Summer Music Academy in Toronto, Kanada, an der School of Music in Fiesole in Italien Inhaber einer Geigenprofessur an der CCAA Chengdu University und der PRIMA International Music Academy - China.

 

Tymur ist Thomastik-Infeld-Künstler und spielt auf exklusiven Prototyp-Saiten.

Vollständigen Lebenslauf herunterladen:

Tymur Melnyk ist ein österreichisch-ukrainischer Geiger, Gewinner des Internationalen Musikwettbewerbs von Osaka (Japan) und Preisträger des Internationalen Geigenwettbewerbs Fritz Kreisler und des Internationalen Musikwettbewerbs Johannes Brahms (Österreich). Er tritt regelmäßig als Konzertsolist mit Orchester auf (Kärntner Sinfonieorchester Österreich, ICOV International Chamber Orchestra Wien, Bulgarisches Sinfonieorchester, St. Petersburg Chamber Orchestra).

Als Geiger mit Klavierbegleitung gibt er Konzerte mit virtuosem Repertoire auf der ganzen Welt (Solokonzerte im Musikverein und im Konzerthaus Wien - Österreich, im Salle Gaveau Paris - Frankreich, im Auditorio Barcelona - Spanien, in der Gnessin Konzerthalle Moskau - Russland, am Smith Square London - Großbritannien, Shenzhen Concert Hall und Oriental Art Centre Shanghai (China, unter anderem).

 

Aufgrund seiner außergewöhnlichen künstlerischen Tätigkeit erhielt er 2008 die österreichische Staatsbürgerschaft und erhielt die Ehre eines langfristigen Leihgabe der italienischen Geige „Camillo Camilli“ (hergestellt 1763) aus der Sammlung wertvoller antiker Streichinstrumente des Österreichers Nationalbank.


Der in Kiew (Ukraine) geborene Tymur begann bereits im Alter von 6 Jahren mit seiner Mutter Hanna Melnyk als seiner ersten Lehrerin in den ersten zehn Jahren seiner Ausbildung Geige zu spielen. Er schloss sein Studium mit Auszeichnung und Auszeichnung des Österreichischen Kulturministeriums an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien unter der Leitung von Prof. M. Frischenschlager ab. Um seine Kunst zu fördern, nahm er aktiv an internationalen Foren und Meisterkursen mit Maestro Vladimir Spivakov (Zürich, Schweiz), Prof. Zakhar Bron (Kronberg, Deutschland), Maestro Ivry Gitlis (Wien, Österreich) und Prof. E. Tchougaeva (Moskau, Russland) teil ).

 

Sein Spiel kann auf allen wichtigen Plattformen (Spotify, YouYube, Youku) angehört werden. Mehrere CD-Veröffentlichungen sind erhältlich - „Tymur“ (Label Querstand, Deutschland), „Reflections“ und „Souveniers“ (Label Vienna Music Records).

 

Tymur ist seit 2018 Präsident der Central Internatinal Music Academy Wien (CIMA) und kuratiert eine internationale Meisterklasse und einen renommierten internationalen Musikwettbewerb mit Orchester in Österreich. Darüber hinaus wird Tymur regelmäßig als Jurymitglied zu Wettbewerben wie dem Internationalen Musikwettbewerb „Euritmia“ - Italien, dem Nationalen Violinwettbewerb Serbien, dem Internationalen Musikwettbewerb „Ohrid Pearls“ - Nordmakedonien und dem Internationalen Musikwettbewerb SVIREL - Slowenien eingeladen.

Neben seinen Auftritten unterrichtete Tymur international am Konservatorium für Musik in Lausanne-Sion in der Schweiz, am Konservatorium für Musik von Franz Schubert in Wien, Österreich, an der JVL Summer Music Academy in Toronto, Kanada, an der School of Music in Fiesole in Italien Inhaber einer Geigenprofessur an der CCAA Chengdu University und der PRIMA International Music Academy - China.

 

Tymur ist Thomastik-Infeld-Künstler und spielt auf exklusiven Prototyp-Saiten.